« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 23.09.2013

Opitz sichert sich fünf WM-Goldmedaillen in Italien

Über 3500 Ruderer aus 38 Nationen stellten sich zum Kräftemessen


Foto: Klaus Opitz
Vom  5.-.8. September fanden die Ruder-Senioren-Weltmeisterschaften auf dem Lago di Varese bei besten Wetter- und Wasserverhältnissen statt. Auch Ruderer und Vorstandsmitglied des Sportkreis Rheingau-Taunus, Klaus Opitz, aus Eltville, ging für die Kasteler-Ruder-und Kanu-Gesellschaft 1880 e.V. gut vorbereitet in vier verschiedenen Bootsklassen an den Start. Bereits sein erstes Rennen im H-Einer (70-74 Jahre) war nichts für schwache Nerven. In einem Acht-Boote-Feld setzte sich Klaus Opitz über die 1000-Meter-Strecke in einem spannenden Finale gegen seine stärksten Konkurrenten aus Italien und Australien durch und konnte sich auf den letzten 50 Metern vor dem Ziel den Sieg sichern. Somit bleibt Opitz seit 1986 im Einer unbesiegt.  Im G- und H-Doppelvierer, im H-Doppelzweier und Mix-Achter konnte Opitz mit seinen Bootskameraden aus Hürth, Köln, Limburg, Kassel und den USA jeweils Start-Ziel-Siege erringen. Zusammen mit diesen 5 Goldmedaillen errang Klaus Opitz damit bei Senioren DM-, Europa- und Weltmeisterschaften, seit 1986, beeindruckende 200 Goldmedaillen. Den Schlusspunkt der Saison 2013 will Opitz am 19. Oktober in Lüttich (B) mit der 45 KM - Langstrecken-Regatta im Doppel-Fünfer setzen.
Red.: Michael Hoyer
 
 
Facebook Account RSS News Feed