« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 01.09.2014

Die Jury hat entschieden - Projekt Qualitätsoffensive für den Kinder und Jugendsport

Sportkreis Rheingau-Taunus und Naspa entscheiden über Zuwendungen



Die Jurymitglieder v.l. Michael Hoyer (Öffentlichkeitsarbeit), Dorian Massmig, Lena Herke (Jugendwart/Jugendwartin), Manfred Schmidt (Vorsitzender, alle Sportkreis Rheingau-Taunus), Stefan Eidenmüller (NASPA Idstein) Foto: Michael Hoyer

Im Rahmen des Projektes „Qualitätsoffensive für den Kinder- und Jugendsport in Hessen“ trafen sich die Jury, bestehend aus Vertretern des Sportkreises Rheingau-Taunus sowie Stefan Eidenmüller von der NASPA Idstein. Die Jury hatte die Aufgabe über die eingegangenen Anträge der Vereine zu entscheiden und die Gewinner der Stipendien und Fördergelder auszuwählen. 17 Vereine dürfen sich über Sportausbildungs-Stipendien und/oder Fördergelder für Ihre Jugendprojekte freuen.
Ermöglicht wurde das Projekt durch eine großzügige Spende des Sparkassen und Giroverbandes Hessen-Thüringen. Alle hessischen Sportkreise und deren Vereine konnten sich an dem Projekt beteiligen. Die Sportjugend Hessen übernahm die sportkreisübergreifende Koordination. Der Sportkreis übernahm die Unterrichtung seiner Vereine. Diese stellten sehr interessante Projekte für innovative Kinder- und Jugendarbeit vor und/oder beantragten Sportstipendien für eine Ausbildung Ihrer jugendlichen Mitglieder. Aus der Vielzahl von Einsendungen fiel es den Jurymitgliedern nicht leicht eine entsprechende Auswahl zu treffen. Letztendlich gelang es jedoch das Engagement aller Vereine zu würdigen die sich beworben hatten. Alle teilnehmenden Vereine werden zu einer kleinen Feierstunde (vorgesehen ist der Oktober) zur  Übergabe der Stipendien und Fördergelder eingeladen. Eine entsprechende Information erfolgt zeitnah. Red: Michael Hoyer

 
 
 
Facebook Account RSS News Feed