« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 11.06.2015

Sportkreis gratuliert Turngau Mitteltaunus zum Jubiläum

Akademische Feier 125 Jahre Turngau

Sportkreis gratuliert Turngau Mitteltaunus zum Jubiläum

Der Sportkreisvorsitzende Manfred Schmidt (r.)  überbrachte dem Vorsitzenden des Turngaus Mitteltaunus Rolf Byron seine Glückwünsche und überreichte zum Jubiläum ein Präsent. Foto: MRM

Idstein – (MRM) Mit einer akademischen Feier, an der rund 200 Gäste teilnahmen, darunter auch der Vizepräsident des Landessportbundes Hessen (lsb h) Ralf-Rainer Klatt, der Vorsitzende des Sportkreises Rheingau-Taunus Manfred Schmidt und weitere Sportkreis-Vorstandsmitglieder, beging der Turngau Mitteltaunus, dem 74 Vereine aus dem Untertaunus, Wiesbaden und dem Main-Taunus mit rund 25.000 Mitgliedern angehören, sein 125-jähriges Bestehen. Im Rahmen des Festaktes wurde deutlich, dass der Fachverband eine wichtige Rolle in der Gesellschaft wahrnimmt, ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Deutschen Turnerbund (DTB) und den Vereinen darstellt und in vielen Bereichen eng mit dem Sportkreis zusammenarbeitet.
 
In den zahlreichen Grußworten fanden die Redner auch lobende Worte für das Engagement des Turngaus in Sachen Flüchtlinge. Hier gebe es einen engen Schulterschluss mit dem Sportkreis Rheingau-Taunus. „Der Turngau und der Sportkreis sind dabei wichtige Partner des Rheingau-Taunus-Kreises“, machte der Kreisbeigeordnete Heinz Juhnke deutlich, „denn Sport verbindet über alle Grenzen hinweg.“
 
Dies gilt auch für das Thema Integration. Seit mehr als fünf Jahren bietet der Turngau zusammen mit dem Sportkreis Rheingau-Taunus für Frauen mit Migrationshintergrund Übungsleiter-Ausbildungen an, um diese Fraune und Mächen durch Sport in die Gesellschaft zu integrieren. Daraus entwickelte sich das Projekt „GIB – Gemeinsam Integration Bewegen“, für das auch lsb h-Vizepräsident Ralf-Rainer Klatt und der Vorsitzende des Sportkreises Manfred Schmidt lobende Worte fanden. Schmidt unterstrich, dass der Turngau und der Sportkreis seit Beginn in enger Verbundenheit engagiert zusammenarbeiten. „Sport spricht alle Sprachen und daher ist Integration durch Sport ungemein wichtig“, so Schmidt wörtlich.  In den vergangenen fünf Jahren habe man im Rahmen dieses Integrationsprojekts viele Erfolge verzeichnen können. Der Turngau habe mit Tradition, Idealismus, ehrenamtlichem Engagement und Leistungsbereitschaft in den vergangenen 125 Jahren viel erreicht. „Ich wünsche Euch, dass es auch in Zukunft so bleibt“, rief der Sprtkreisvorsitzende dem Vorsitzenden des Turngaus Rolf Byron zu und überreichte ihm in Präsent.  Text: Michael Reitz



 
 
 
Facebook Account RSS News Feed