« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 21.11.2015

Sportplakette für Hildegund Faber und Gerhard Rüppel

Hohe Landesauszeichnung verliehen

Sportplakette für Hildegund Faber und Gerhard Rüppel


Mit der Sportplakette des Landes Hessen wurden Gerhard Rüppel (2.v.l.) und Hildegund Faber (3.v.l.) ausgezeichnet. Zu den Gratulanten gehörten (v.l.): Helmut Scheidt (stv. Vorsitzender des TSV Bleidenstadt), der Sportkreisvorsitzende Manfred Schmidt, Dieter Hannes (Vorsitzender des SV Neuhof) und Lothar Räcke (Referatsleiter im Innenministerium). Foto: HMdIS

Taunusstein – (MRM) Der Vorsitzende des Sportkreises Rheingau-Taunus, Manfred Schmidt, zeigte sich sehr erfreut darüber, dass zwei ehrenamtlich tätige Vereinsvertreter aus „seinem“ Sportkreis vom Hessischen Minister des Innern und für Sport Peter Beuth anlässlich eines feierlichen Empfangs im Schloss Biebrich mit der Sportplakette des Landes Hessen ausgezeichnet wurden. Die höchste Auszeichnung des Landes im Bereich Sport ging an Hildegund Faber (SV Neuhof) und Gerhard Rüppel (TSV Bleidenstadt), die sich beide seit langen Jahren in ihren Vereinen in vielfältigster Weise ehrenamtlich engagieren.
„Die Sportplakette ist ein wunderbares Symbol dafür, wie eng der Spitzen- und der Breitensport miteinander verwandt sind, denn Spitzensport beginnt in den Kinderschuhen des Breitensports. Ohne die vielen Trainer, Übungsleiter und ehrenamtlichen Helfer aus der Nachbarschaft, die sich mit Herzblut und Know how dafür einsetzen, dass Kinder die Freude an Bewegung entdecken, wären die späteren Titel und Erfolge von deutschen Sportlern nicht möglich“, sagte der Hessische Sportminister Peter Beuth anlässlich der Verleihung. Der Minister gratulierte den Geehrten und sprach den verdienten ehrenamtlichen Vereins- bzw. Verbandsvertretern seine Hochachtung für die erbrachten Leistungen und Verdienste aus. Beuth betonte, dass die Landesregierung den Leistungssport in Hessen weiter stärken werde: „Die Sportplakette ist ein wichtiger Beitrag, um das Ehrenamt in unserer Gesellschaft in gebührender Weise zu würdigen. Es ist wichtig, dass wir hierfür eine Akzeptanzkultur schaffen. Dies gilt heute und wird in Zukunft noch stärker von Bedeutung sein. Das Ehrenamt im Sport ist eine elementare Grundlage des Sportsystems“, so Beuth abschließend.
Der Sportkreisvorsitzende Manfred Schmidt gratulierte Hildegund Faber und Gerhard Rüppel zu dieser Auszeichnung und betonte: „Derart engagierte Ehrenamtsleistungen sind unter anderem Garant für unser Vereinsleben.“

 
 
 
Facebook Account RSS News Feed