« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 13.07.2016

Netzwerktreffen in Idstein zur Nachhaltigkeit

"Gemeinsam Integration Bewegen"

Netzwerktreffen in Idstein zur Nachhaltigkeit
 

tehend v.l. Manfred Schmidt, Meral Qajraoui, Müjde Durmaz, Rolf Byron, sitzend v.l. Naza Kurtanovic, Günay Sahin, Elif Erdem. Foto: Rolf Byron

Im Idsteiner Quartiersbüro fand ein weiteres Netzwerktreffen der Aktion "Gemeinsam Integration Bewegen", der Aktion des Sportkreises Rheingau-Taunus mit dem Turngau Mitteltaunus statt. Geleitet wurde das Treffen von den Sportkreis-Projektmitarbeiterinnen Meral Qajraoui und Renate Stübing. Mit dabei waren auch Manfred Schmidt und Rolf Byron.
Beim gemeinsamen Frühstück, welches von den Damen selbst organisiert wurde, konnten in schöner Atmosphäre eine Bestandsaufnahme der bisherigen Aktivitäten durchgeführt und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Frau Elif Erdem leitet derzeit die Gruppe  „Kinderfolklore“  für Kinder ab 6 Jahren beim TV Idstein. Frau Naza Kurtanovic ist ebenfalls beim TV Idstein tätig und unterstützt den Verein beim Kinderturnen. Frau Müjde Durmaz plant im Herbst beim TV Idstein ein spezielles Angebot für Flüchtlingsfrauen zu etablieren. Frau Sibel Atlan ist seit Ihrer Ausbildung zu Übungsleiterin beim TV Michelbach tätig. Sie leitet dort eine Tanzgruppe für Mädchen. Frau Günay Sahin plant, nach Ihren Erfahrungen als Gruppenhelferin in der "Frauengymnastik", erneute Aktivitäten nach den Sommerferien.  Frau Figen Kapucu ist Übungsleiterin beim TV Hahn und leitet die Gruppe „Kinderturnen“ in der Altersklasse 3-6 Jahre. Des Weiteren hat Frau Kapucu viele Fortbildungen besucht, u.a. einen Schwimmrettungskurs. Ihr Hauptziel ist es eine staatlich anerkannte Ausbildung im Bereich Sonderpädagogik zu absolvieren. Ihr bisher größter Erfolg war der Erwerb der Trainer B-Lizenz. Erfreulich ist auch, dass sich auch im beruflichen Umfeld der Absolventinnen teilweise positive Veränderungen ergeben haben. Eine Teilnehmerin hat mittlerweile eine weitere Ausbildung abgeschlossen und arbeitet als Betreuerin in einem Altenwohnheim, eine weitere plant eine staatliche Ausbildung.

Der Sportkreis und Turngau wünschen allen Teilnehmerinnen weiterhin viel Erfolg. Um regelmäßig in Kontakt zu bleiben wird es weiter Netzwerktreffen des Projektes „Gemeinsam Integration Bewegen“ zur Nachhaltigkeit geben. Geplant ist bereits ein Treffen im Herbst, zu dem alle bisher in Idstein, Aarbergen und Oestrich-Winkel ausgebildeten Teilnehmerinnen eingeladen werden. Text: Michael Hoyer
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed