« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 22.10.2016

Ehrung für erfolgreiche WM-Teilnehmer

Ehre, wem Ehre gebührt!

Ehrung für erfolgreiche WM-Teilnehmer


Die Taunussteiner Rhönradturnerinnen und -turner, die bei der WM in Cincinnati neun Medaillen und mehrere gute Platzierungen errungen haben, stellten sich zusammen mit den Trainerteam, Bürgermeister Sandro Zehner (hinten 5. v.l.), dem Sportkreisvorsitzenden Manfred Schmidt (4.v.r.) und den Vertretern der Trägervereine Gerhard Rüppel (TSV Bleidenstadt/5.v.r.) und Dieter Hannes (SV Neuhof/r.) zum Gruppenbild. Foto: MRM

Taunusstein – (MRM) ​Ehre, wem Ehre gebührt! Im Rahmen eines Empfangs im Taunussteiner Rathaus brachten Bürgermeister Sandro Zehner, der Sportkreisvorsitzende Manfred Schmidt und die Vorsitzenden des TSV Bleidenstadt und des SV Neuhof, Gerhard Rüppel und Dieter Hannes, ihren Stolz zum Ausdruck und gratulierten den Rhönradturnerinnen und -turnern sowie dem Trainerteam zu ihren großen Erfolgen bei der diesjährigen WM in Cincinnati (USA).
Die Vorsitzende des Förderverein „Rhönradturnen in Taunusstein“ Christiane Serth unterstrich in ihrer kurzen Ansprache, dass sich für die WM, an der 125 Sportler aus 15 Nationen teilgenommen haben, auch neun Taunussteiner qualifiziert hatten. Bei den spannenden Wettkämpfen hätten die Sportler insgesamt neun Medaillen errungen. Christiane Serth erinnerte auch daran, dass die Reise zu den Titelkämpfen erst durch zahlreiche Spenden und Zuschüsse sowie Crowdfounding ermöglicht worden sei. Sie dankte nochmals ausdrücklich allen Unterstützern.
„Wir sind stolz auf Euch“, so Bürgermeister Zehner, „denn Ihr seid nicht nur ein Aushängeschild für Deutschland, sondern auch für den Kreis und natürlich die Stadt Taunusstein.“ Zehner erläuterte, dass viele Trainingseinheiten für derartige Erfolge notwendig seien. Er gratulierte allen Sportlerinnen und Sportlern sowie dem Trainerteam und überreichet allen ein Präsent.
Diesen Glückwünschen schloss sich auch der Sportkreisvorsitzende Manfred Schmidt an und bezeichnete die Rhönradturnerinnen und -turnern als Sympathieträger für den Rheingau-Taunus-Kreis. Er erklärte, dass die Rhönradler auch in Zukunft mit der Unterstützung durch den Sportkreis rechnen könnten.
Der SVN-Vorsitzende Dieter Hannes gratulierte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Trainern zu den großartigen Erfolgen und hob die Bedeutung des Fördervereins hervor, der es den Rhönradlern erst ermöglicht habe, an den Titelkämpfen teilzunehmen. Er hatte eine Zuwendung mitgebracht. Auch Gerhard Rüppel reihte sich in die Schar der Gratulanten ein und zudem eine Zuwendung dabei. Er brachte zudem seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Erfolgsgeschichte der Taunussteiner Rhönradler noch lange andauern möge.
 
Medaillen und Platzierungen bei der Rhönrad WM 2016 in Cincinnati (USA):
(TSV Bleidenstadt (TSV) und SV Neuhof (SVN)
Cyr Wheel:
Kassandra Geyer (TSV – 2 x Gold – Mehrkampf und Finalwettkampf)
Jule Petsch (TSV – 2 x Silber Mehrkampf und Finalwettkampf)
Tim Calmano (TSV – 4. Platz Mehrkampf und Finale)
Turnerinnen:
Kira Homeyer (SVN – 2 x Gold Musik-Kür Geradeturnen und Mannschaft, 1 x Silber im Mehrkampf)
Sarah Metz (SVN – 1 x Gold Mannschaft, 1 x Silber Sprung, 6. Platz Mehrkampf)
Jasmin Schönbach (TSV – 7. Platz Mehrkampf, 6. Platz Spirale)
Junioren:
Marie Füll (SVN – 8. Platz Mehrkampf, 4. Platz Spirale)
Mirko Ropeter (TSV – 10. Platz Mehrkampf)
Trainer: Katja Homeyer, Nadine Münster, Stefan Serth
Kampfrichterin: Tatjana Gerlach

Text: Michael Reitz
 
 
Facebook Account RSS News Feed