« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 01.06.2017

Historischer Kreisschützenball im Untertaunus

Ehrungen für verdiente Mitglieder

Historischer Kreisschützenball im Untertaunus


v.l.  Manfred Faber (Bronzene Ehrennadel), Günther Steinmetz(Bronzene Ehrennadel) Manfred Schmidt (Sportkreisvorsitzender), Kurt Jürgen Dauber (1. Vorsitzender und Silberne Ehrennadel) Foto: Uwe Kobs

Aufgrund der Umstrukturierung des Hessischen Schützenverbandes fand in Heftrich der letzte Kreisschützenball des Schützenkreises Untertaunus statt. Zum nächsten Sportjahr fusionieren drei Schützenkreise zu einem neuen Schützenbezirk. Die Anwesenden hofften, daß es im neuen Schützenbezirk eine ähnliche Veranstaltung geben wird. Sportkreisvorsitzender Manfred Schmidt war als Ehrengast geladen und ehrte im Rahmen der voll besetzten und gut organisierten Veranstaltung verdiente Ehrenamtliche mit Ehrennadeln des Landessportbundes Hessen. Manfred Faber und Günther Steinmetz erhielten die Bronzene Ehrennadel. Der erste Vorsitzende des TV Heftrich, Kurt Jürgen Dauber, erhielt die silberne Ehrennadel. In seiner Laudation stellte Schmidt die Frage in den Raum "Was ist so faszinierend am Schützenwesen?". Die Schützen haben seit Jahrhunderten eine große Tradition, Sie haben sich frühzeitig in Vereinigungen zusammengeschlossen, Die Schützen pflegen neben ihrem Sport die Geselligkeit, Freundschaftliche Begegnungen von Mensch zu Mensch gehören ebenfalls dazu. Er dankte dem TV Heftrich und den vielen Helfern für Ihre Leistungen im Ehrenamt auf, vor und hinter der Bühne.
Schmidt betonte dass Schützen ihren Sport verantwortungsvoll betreiben, wie er immer wieder bei seinen Besuchen feststellen kann.  Sie hätten daher weder pauschale Vorverurteilungen noch hektische, realitätsferne Reglementierungen verdient. Er dankte auch allen Verantwortlichen, die die Jugendarbeit in den Focus genommen haben, aber auch denen, die die Senioren nicht aus dem Blick verlieren. Vielleicht seien die Auflagedisziplinen eine gute Gelegenheit
lange Zeit ungesehene Gesichter in die Schützenhäuser zu bekommen.
Schmidt bedankte sich für die Einladung und wünschte allen Schützen und Schützenvereinen eine erfolgreiche Zukunft im neuen Schützenbezirk. Text: Michael Hoyer


Mitte Daniela Dambeck (Schützenkönigin, TV Heftrich), rechts daneben Bernhard Weiß (Schützenkönig, Freischütz Michelbach), links im schwarzen Kleid Franziska Hinterschuster (1. Dame, Burgschützen Hohenstein),.hinter Schützenkönigin und 1. Dame Daniel Senier (1. Ritter, SSG Michelbach), rechts neben Ihm Hartmut Guckes (Kreisschützenmeister),  im roten Kleid rechts neben Schützenkönig Jana Schäfer (2. Dame, SV Bärstadt), daneben Nestor Couyoumtzoglou (2. Ritter, Bergschützen Kettenbach). Links Festungsgarde Königstein, rechts Burgmannen Runkel und Landsknechte Schadeck. Im Hintergrund 2 Fahnenträger, Stefan Steinmetz links und Andreas Lehnert rechts. Foto: Uwe Kobs
 

 

 
 
Facebook Account RSS News Feed