« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 14.12.2017

„Bewegen macht Spaß“ im „Hickelhäusje“

Sportkreisvorsitzender Manfred Schmidt überbrachte das Zertifikat und einen Wertgutschein

„Bewegen macht Spaß“ im „Hickelhäusje“


v.l. Christina Fuchs (Projektleiterin Sportkreis), Manfred Schmidt (Sportkreisvorsitzender), Winfried Steinmacher (Bürgermeister), Susanne Vogel (Einrichtungsleiterin). Foto: Manfred Hambrecht

Kiedrich. (mh) – „Bewegen macht Spaß“ lautet der Titel der Aktion, mit der der Sportkreis  Rheingau-Taunus Kindergärten, Kindertagesstätten und Krippen auszeichnet, die Bewegung in ihren Alltag integriert haben. Dazu zählt seit vergangenem Dienstag auch die Kindertagesstätte „Hickelhäusje“ im gotischen Weindorf Kiedrich.
Nachdem der vom „Hickelhäusje“ gestellte Antrag auf Förderung positiv beschieden wurde, war Sportkreisvorsitzender Manfred Schmidt mit Schriftwartin Christina Fuchs, Betreuerin dieser Aktion, in die gemeindeeigene Einrichtung gekommen, um Leiterin Susanne Vogel das Zertifikats-Schild „Bewegen macht Spaß“ und einen Gutschein über 200 Euro auszuhändigen.
Bewegung und Sport sind, wie Schmidt nachdrücklich betonte, „als wichtiger Bestandteil einer ganzheitlichen Entwicklung gerade auch in diesen Einrichtungen von immer größerer Bedeutung, denn Kinder werden teilweise den ganzen Tag betreut“. So bleibe zu Hause nur noch wenig Zeit für Bewegung, wie Spazierengehen, der Besuch auf einem Spiel- und Sportplatz oder das Turnen im Verein.
Daher unterstütze der Sportkreis und fördere Kindertagesstätten bis zu vier Mal bei ihrer Arbeit, indem diese Wertgutscheine zum Erwerb von sportlichen Kleingeräten oder auch Zuschüsse für größere Anschaffungen erhalten. Im ersten Jahr seien dies 200 Euro. Sollten die Kriterien in den drei Folgejahren wieder erfüllt werden, könne sich die Einrichtung erneut an den Sportkreis wenden. Dann betrage die Fördersumme 100 Euro im zweiten, 75 Euro im dritten und 50 Euro im vierten und letzten Jahr.
Dabei müssen, so Schmidt, Kriterien, wie beispielsweise mindestens zwei Bewegungsangebote in der Woche, Bewegung als Bestandteil der Konzeption und das Vorhandensein eines Bewegungsraums beziehungsweise eines Gruppenraums mit einer integrierten Bewegungsecke erfüllt sein.
„Wir werden mit dem Geld weiche Bälle und Hula-Reifen für die Kinder kaufen“, freute  Susanne Vogel sich über die Förderung, „denn Bewegung der uns anvertrauten Kinder ist eine wichtige Aufgabe in unserer Einrichtung“. Das Zertifikat sei gut dafür geeignet, „auf die Eltern unserer Kinder auf die Bedeutung der Bewegung zu sensibilisieren. Im kommenden Jahr werde sie erneut einen Förderantrag beim Sportkreis stellen.
Bürgermeister Winfried Steinmacher hatte sich gerne die Zeit genommen, um dem Sportkreisvorsitzenden und seiner Mitarbeiterin für die Initiative zur Gründung der Aktion Bewegen macht Spaß“ des Sportkreises zu danken. Er freue sich, „dass unser Hickelhäusje von dieser Aktion profitieren kann“. Text: Manfred Hambrecht
 

 
 
 
Facebook Account RSS News Feed