« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 08.02.2018

Respekt im Sport bedeutet Respekt in der Gesellschaft

Sportvereine leben Respekt: Landessportbund zeichnet TV Idstein aus

Respekt im Sport bedeutet Respekt in der Gesellschaft


v.l. Prof. Dr. Heinz Zielinski (Vizepräsident Landessportbund Hessen), Manfred Schmidt (Sportkreisvorsitzender Sportkreis Rheingau-Taunus). Foto: Ralf Wächter

In einer Veranstaltung in Grünberg hat der Landessportbund Hessen e.V. 24 Sportvereine ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise mit dem Thema Respekt beschäftigen und sich in diesem Rahmen besonders verdient gemacht haben. Ehrengäste der Veranstaltung, die maßgeblich von LOTTO Hessen gefördert wurde, waren Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann und Judo-Weltmeister Alexander Wieczerzak. LOTTO Hessen stellte für die ausgezeichneten Vereine Anerkennungsprämien zur Verfügung und unterstützte die Veranstaltung damit maßgeblich.
Zu den ausgezeichneten Vereinen gehört auch der Turnverein 1844 Idstein. Sportkreisvorsitzender Manfred Schmidt nahm für den TV Idstein die Urkunde vom Vizepräsident des Landessportbund Hessen, Prof. Dr. Heinz Zielinski, entgegen und bedankte sich auch im Namen des Sportkreises für die Auszeichnung. Text: Michael Hoyer

Pressemeldung Landessportbund
Homepage Landessportbund
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed