« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 14.08.2018

Fortbildung für Übungsleiter zum Alltagstrainingsprogramm

Erfolgreiches Seminar des Sportkreis

Fortbildung für Übungsleiter zum Alltagstrainingsprogramm


Gut gelaunt stellten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs zusammen mit Organisatorin Christa Porten (4.v.l.), dem stellvertretenden Sportkreisvorsitzenden Helmut Heisen (r.) und Referentin Dr. Karola Kurr (3.v.r.).zum Gruppenbild. Foto: Michael Reitz

Rheingau-Taunus-Kreis/Taunusstein – (MRM) Der Sportkreis Rheingau-Taunus hatte einen Fortbildungslehrgang für Übungsleiter mit der B-Lizenz (Sport in der Prävention“) zum Thema „Alltagstrainingsprogramm“ (ATP) organisiert. Dazu konnten Sportwartin Christa Porten und der stv. Sportkreisvorsitzende Helmut Heisen rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Silberbachhalle begrüßen. Für diesen Lehrgang hatte der Sportkreis Dr. Karola Kurr als Referentin gewonnen.
Der stv. Sportkreisvorsitzende Helmut Heisen, der die Teilnehmer und die Referentin begrüßte, unterstrich, dass dieses Ausbildungsmodul in idealer Weise das Leitziel des Sportkreises „Wir wollen die Menschen im Rheingau-Taunus-Kreis bewegen“ unterstütze.
Dr. Karola Kurr erläuterte, dass Vereine insbesondere Menschen ab 60 Jahren, die bislang wenig aktiv gewesen seien, mit dem "Alltagstrainingsprogramm" ansprechen könnten. Daher richte sich das Angebot ausschließlich an Übungsleiter mit B-Lizenz „Sport in der Prävention“. Das Programm sei von der der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Unterstützung durch den Verband der Privaten Krankenversicherung entwickelt worden. Ziel des zwölf Kurseinheiten umfassenden ,Alltagstrainingsprogramm´  ist es, für den Alltag wichtige Fähigkeiten, wie z. B. Ausdauer, Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit möglichst alltagsnah zu trainieren“, erläuterte die Referentin. Des Weiteren solle es die Teilnehmenden sensibilisieren und aktivieren, den Alltag drinnen und draußen als Trainingsmöglichkeit zu verstehen und dadurch ein effektives Mehr an Bewegung in das tägliche Leben einzubauen.
Im Rahmen dieser ÜL-Fortbildung wurden zahlreiche Praxisbeispiele, der Aufbau und die Kursstruktur des ATP vermittelt. Das Programm wurde im Übrigen mit dem Siegel „Sport pro Gesundheit“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zertifiziert. Im Mittelpunkt der Fortbildung standen die Einführung in die verschiedenen Kurseinheiten des ATP sowie Strategien zum Umgang mit der Zielgruppe. Die Übungsleiter/innen erhielten zudem umfangreiches Kursleitermanual, welches neben den Grundlagen des ATP auch die Stundenbilder, Unterrichtsmaterial für Kursleiter/innen, Unterlagen für Teilnehmer/innen sowie Formularvordrucke zur Organisation und Umsetzung des Kurses enthält. Abschließend erhiellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Zertifikat, das sie zur Durchführung der Kurse legitimiert. Text: Michael Reitz


Foto: Michael Reitz
 

 
 
Facebook Account RSS News Feed