« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 05.10.2018

Fördermittel für Untertaunus Vereine

Rund 4000 Euro für Sportgeräte und Sanierungsmaßnahmen

Fördermittel für Untertaunus Vereine

Der Sportkreisvorsitzende Manfred Schmidt (2.v.r.) und sein Stellvertreter Helmut Heisen (4.v.r.) übergaben die Bewilligungsbescheide an (v.l.) Eberhard Stettler, Gertrud Gottschling, Christian Stettler, Ralf Kehder, Fritz Schramm (alle TC Hohenstein, Jörg Saufaus (SV Ramschied), Christa Freitag, Wolfgang Bremer (beide TV Wehen) sowie Elena und Annica Stolz (beide Schützenverein Thalschütz Hausen).  Foto: MRM
 

Rheingau-Taunus-Kreis/Hohenstein – (MRM) Der Vorsitzende des Sportkreises Rheingau-Taunus Manfred Schmidt und sein Stellvertreter Helmut Heisen überreichte im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Tennisheim des TC Hohenstein an vier Sportvereine aus dem Bereich Untertaunus Förderbescheide des Landessportbundes Hessen (lsb h) in Höhe von knapp 4000 Euro.
Der Vorsitzende des TC Hohenstein Christian Stettler begrüßte den Sportkreisvorsitzenden Manfred Schmidt und seinen Stellvertreter Helmut Heisen sowie die Vertreter der anderen Vereine im Tennisheim  und betonte, dass dies für alle Beteiligten ein erfreulicher Anlass sei. Schmidt dankte zunächst den Verantwortlichen des TC Hohenstein dafür, dass sie die Rolle des Gastgebers übernommen hatten. Er betonte, dass dies für ihn ein angenehmer Termin sei. Der Sportkreisvorsitzende unterstrich, dass der Vereinsförderfond des lsb h ungemein wichtig sei. Dieser werde durch die Beiträge der Vereine und die Mittel von Hessen-Lotto immer wieder aufgefüllt. Erfreulicherweise hätten Wartezeiten vom Antrag bis zur Zuteilung auf sechs Monate verkürzt.  
Der Sportkreisvorsitzende machte zudem deutlich, dass er diese Termine auch gerne für Vereinsberatungen nutze. Er wies beispielsweise auf die Abteilung Vereinsmanagement des lsb h mit ihrem vielfältigen Know-how hin und gab Hinweise zu den Themen Ehrungen, Integration, Sportcoaches etc. Abschließend wies er darauf hin, dass der lsb h auch Beratungen zur Sportinfrastruktur (z. B. ÖKO-Check) anbiete. Der Sportkreis könne dabei vermittelnd tätig werden. Zudem überreichte er den Vereinsvertretern eine Informationsmappe, in der mittels Jahresbroschüre, Flyern etc. über die vielfältige Arbeit und die Veranstaltungen des Sportkreises informiert wird.
Danach überreichten Schmidt und Heisen die Bescheide: Der TV Wehen erhielt 423,40 Euro, die zur Anschaffung von Gymnastikgeräten und Ballmaschinen verwendet werden. Weitere 535 Euro gingen an den Schützenverein Thalschütz Hausen, der diese Mittel zur Anschaffung einer Waffe verwendet. Über Mittel in Höhe von 1510 durfte sich der SV Ramschied freuen. Damit wurden Tischtennistische angeschafft. Last, but not least bekam der TC Hohenstein 1403,91 Euro, die zur Sanierung der Tennisplätze eingesetzt werden.
Elena und Annica Stolz vom Schützenverein Thalschütz Hausen dankten dem lsb h und dem Sportkreis auch im Namen der anderen drei Vereine für die zur Verfügung gestellten Mittel, die es den Vereinen ihre Arbeit erfolgreich fortzusetzen. Im Schützenverein Thalschütz ermöglichten die Fördermittel den Ausbau der Jugendarbeit. Text: Michael Reitz
 


 
 
 
Facebook Account RSS News Feed