« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 24.07.2019

Jürgen Gerndt: Ein Leben für das Ehrenamt

80. Geburtstag


Ferry, Vorstandsmitglied des Sportkreises Rheingau-Taunus, überbrachte dem Ehrenvorsitzenden Jürgen Gerndt, die Glückwünsche des gesamten Sportkreisvorstandes und überreichte ein Präsent. Foto: Sportkreis Rheingau-Taunus

 

Rheingau-Taunus-Kreis – (MRM) Der langjährige Vorsitzende des Sportkreises Untertaunus, Jürgen Gerndt, feierte seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar hat sich über mehrere Jahrzehnte durch seine engagierte ehrenamtliche Tätigkeit um den Sport verdient gemacht und erhielt dafür zahlreiche Auszeichnungen. An seinem Ehrentag überbrachte Uschi Ferry, Vorstandsmitglied des Sportkreises Rheingau-Taunus, dem Ehrenvorsitzenden die Glückwünsche des gesamten Sportkreisvorstandes und überreichte ihm ein Präsent.
Gerndt, der mit seiner Frau Elke in Hünstetten lebt, war von Jugend an leidenschaftlicher Sportler. Er spielte Handball und Tennis und war zudem in der Leichtathletik aktiv. Sein leidenschaftliches Engagement für den Sport wurde auch andernorts bemerkt. Schon bald wurde er in den Vorstand des damaligen Sportkreises Untertaunus berufen. „Jürgen Gerndt gehörte dem Vorstand des damaligen Sportkreises Untertaunus 17 Jahre lang an, davon 14 Jahre als Vorsitzender“, unterstreicht der Vorsitzende des Sportkreises Rheingau-Taunus Manfred Schmidt. „Er hat mit seinem Wirken wesentlich zur Weiterentwicklung des Sportkreises beigetragen.“
In dieser Funktion initiierte Gerndt die Partnerschaft mit dem Sportbund Saale-Orla in Thüringen. Kraft Amtes gehörte er auch dem Migrations- und dem Sportbeirat des Rheingau-Taunus-Kreises an. Darüber hinaus galt seine Liebe dem Tennis. Gerndt war 27 jahre lang Vorsitzender des Tenniskreises Rheingau-Taunus, wobei er sich insbesondere für eine intensive Jugendarbeit einsetzte.
Dass derartig vielfältiges ehrenamtliches Wirken im Dienste des Sports Anerkennung erfährt, beweisen zahlreiche Auszeichnungen. Gerndt wurde mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Die Stadt Idstein verlieh ihm die Bürgermedaille. Der Sportkreis Rheingau-Taunus ernannte ihn ebenso wie der Tenniskreis Rheingau-Taunus zum Ehrenvorsitzenden. Zudem wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft des Landessportbund Hessen (lsb h) zuteil.
 Gerndt feierte seinem Ehrentag im Kreise seiner Familie. „Wir wünschen unserem Ehrenvorsitzenden alles Gute für die Zukunft“, so Schmidt abschließend. Text: Michael Reitz 

 
 
Facebook Account RSS News Feed