« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 06.07.2021

Junges Ehrenamt gewürdigt

„Förderpreis Junges Engagement Rheingau“

Junges Ehrenamt gewürdigt


v.l. Markus Ebel-Waldmann (Präsident Lions-Club Rheingau), Dorian Massmig, Verbandsvorsteher Winfried Steinmacher, Bürgermeister der Gemeinde Kiedrich. Foto: Manfred Schmidt

Sportkreisvorsitzender Manfred Schmidt gehörte zu den ersten Gratulanten von Dorian Massmig bei der Verleihung des „Förderpreis Junges Engagement Rheingau“ in der Brentanoscheune in Winkel.
Gemeinsam mit dem Lions Club Rheingau hatte der Zweckverband Rheingau in diesem Jahr zum dritten Mal den Förderpreis ausgeschrieben. Das Preisgeld in Höhe von 3 500 Euro wurde an sieben Preisträger verteilt. Um den Preis zu bekommen, darf man maximal 27 Jahre alt und sollte bereits mehrere Jahre ehrenamtlich engagiert sein. Unter den Preisträgern ist auch der Jugendwart des Sportkreis Rheingau-Taunus, der sich freute, dass seine ganze Familie und auch der Sportkreisvorsitzende bei der Verleihung anwesend waren. Massmig übernimmt beim Sportkreis auch die Organisation von Veranstaltungen jedweder Art für die Jugendarbeit und den Fortbildungsbereich für Trainer und Übungsleiter. Des Weiteren auch noch in seinem Sportverein der WSG Oestrich, der Sportjugend Hessen und Gremien des Rheingau-Taunus-Kreis ehrenamtlich in der Jugendarbeit tätig.
Der Verbandsvorsteher Winfried Steinmacher, Bürgermeister der Gemeinde Kiedrich und der Präsident des Lions Club Rheingau, Markus Ebel-Waldmann nahmen die Ehrungen vor. In seiner Laudatio wandte sich Steinmacher an die Preisträger und hob den unermesslichen Wert hervor, welchen das Ehrenamt für eine demokratische Gesellschaft habe: „Ehrenamtliches Engagement ist immer unbezahlbar.“ „Ohne das Ehrenamt ist unsere Gesellschaft nicht vorstellbar.“ Dies habe sich gerade in Zeiten der Pandemie erwiesen. Die Verleihung eines Preises für ehrenamtliches Engagement sei ein „Zeichen gegen die Gleichgültigkeit.“ Die Preisträger wurden dazu ermutigt, ihren Weg fortzusetzen. Der Präsident des Lions Club Rheingau Markus Ebel-Waldmann richtete ebenfalls das Wort an die Ausgezeichneten: Der Preis werde an sie stellvertretend für alle aktiven jungen Leute verliehen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzten und solle eine vorbildhafte Wirkung haben. Text: Michael Hoyer
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed