« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 09.08.2021

Jugendarbeit im Coronajahr

erstes Jugend Tennisturnier in Idstein

Jugendarbeit im Coronajahr


v.l. Carmen Kempf, Marianka Astor, Lars Kurschilgen (Nr.1 der 1. Herrenmannschaft), Nachwuchstennisspielerin U10, Jens Gliedstein, Achim Welter (Oberschiedsrichter), alle Idsteiner Tennisclub Grün-Weiß e.V.. Foto: Michael Hoyer

Der Referent Öffentlichkeitsarbeit, im Vorstand des Sportkreis Rheingau-Taunus, Michael Hoyer, war zu Gast beim 1. Jugend Tennisturnier des Idsteiner Tennis Club Grün-Weiß e.V., auf deren vereinseigenen Tennisanlage. Rund 50 Mädchen und Jungen der Altersklassen U10-U16 kämpften auf den Freiplätzen engagiert und fair, um den Sieg in Ihren Gruppen. Das für einen früheren Zeitpunkt geplante Turnier musste leider aufgrund der Pandemie in die Ferienzeit verschoben werden. Dies hatte einige urlaubsbedingte Absagen zur Folge. Jeder Jugendliche wurde mit einem kleinen „Begrüßungspaket“, mit Artikeln der Sponsoren, empfangen.
 
Jens Gliedstein, Sportwart des Vereins, Organisator und Turnierleiter des Jugendturniers stand Hoyer für Fragen zur Verfügung. Natürlich gab es für Hoyer im Vorfeld eine kleine Regelkunde, in Sachen Jugendtennis.
Es ist das erste Turnier des Vereins in diesem Rahmen. Gliedstein erläuterte es handele sich um ein Leistungsklassenturnier außerhalb der DTB Punktewertung. Wichtigstes Anliegen des Vereins sei es, den jungen Tennissportlern aus den Vereinen, die Möglichkeit zu geben, Turnierluft zu schnuppern und Wettkampferfahrung zu sammeln. Aus diesen Gründen hatte jeder Jugendliche auch mindestens zwei Wettspiele. Die Jugendlichen nahmen dieses Angebot sichtlich gerne und motiviert wahr und freuten sich über und bei den Wettkämpfen.
 
Die Spieler*innen übernahmen auch selbst die Verantwortung in Sachen Regeln und Spielstand. Sie waren der eigene Schiedsrichter. Da ohne Unparteiischen auf den zahlreichen Plätzen gespielt wurde, lag der Spielverlauf in deren eigenen Verantwortung. Lediglich bei unstimmigen Entscheidungsfragen wurde die Turnierleitung hinzugezogen. Das dies nur sehr selten vorkam, zeugt davon, dass auch die jungen Sportler dazu in der Lage sind, allein Verantwortung zu übernehmen und fair zu spielen. Schon in jungen Jahren können Sie die Tennisregeln umsetzen.
 
Gliedstein betonte, dass es ohne die Unterstützung der vielen freiwilligen Helfer aus seinem Verein und der Unterstützung der Vereinssponsoren erst möglich war, dieses Turnier durchzuführen. Sein besonderer Dank geht an alle Beteiligten und ehrenamtlichen Helfern. Das Jugendtennisturnier soll in der Zukunft ein fester Bestandteil im Turnierkalender des Vereins werden.
 
Wie der Verein die Corona Pandemie erlebte und erlebt, war ein weiteres Themengebiet, das Hoyer ansprach. Gliedstein dankte in diesem Zusammenhang der hessischen Landesregierung und dem Hessischen Minister des Inneren und für Sport, Peter Beuth. Durch deren Beschlüsse war es im Tennissport bereits sehr früh möglich, wenn auch eingeschränkt, den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen. Da der Idsteiner Tennisclub ausschließlich Freiplätze hat, wurde der Trainingsbetrieb zusätzlich erleichtert. Die vergangene Ligaserie ist aufgrund der Pandemie vom Verband abgesagt worden. Die Planung war einfach zu unsicher.
 
Trotz der Pandemie verzeichne der Verein keinen Mitgliederverlust und kann im Jahr 2021 sogar Mitglieder hinzugewinnen, so Gliedstein. Der Verein habe schon früh begonnen, neben dem Training, auch Schnupperkurse für Erwachsene und Kinder anzubieten. Dies habe sich positiv auf die Mitgliederentwicklung ausgewirkt. Bei den Schnupperkursen für Kinder und Jugendliche haben sich sogar einige Eltern entschlossen, dem Verein beizutreten und sich im Tennis zu versuchen.
 
Obwohl der Verein eine große Jugendabteilung hat, stehen die Planungen im Jugendbereich nicht still. Der Vorstand des Tennisclubs hat ein aktualisiertes Jugend-Förderprogramm beschlossen. Die Jugend soll weiter nach vorne gebracht werden. Man müsse auch daran denken, den Nachwuchs für die aktiven Mannschaften vorzubereiten, so Gliedstein. Als Ergänzung zum Tennistraining wird in der Sommerzeit zusätzlich auch ein Athletiktraining, für die Jugendlichen, angeboten.
 
Gliedstein freute sich, dass der Sportkreis Interesse an dem Turnier und Verein zeigt. Hoyer bedankte sich bei Gliedstein und dem Verein für die Einladung, die interessanten Einblicke in das Jugendtennis, das informative Gespräch und vor allem für die herzliche Aufnahme. Er wünschte dem Verein weiterhin viel Erfolg und viele Sponsoren. Text: Michael Hoyer

  
Alle Fotos: Michael Hoyer

Ergebnisliste des Turniers (PDF)



 

 
 
 
Facebook Account RSS News Feed