« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 13.01.2022

Hilfe für das Ahrtal und Bärenherz

TSV spendet Kerberlös an SV Dernau und Bärenherz



rechts Trainer des SV Dernau Thomas Schooß, links aus dem erweiterten Vorstand SV Dernau Marc Lüke. Foto: Markus Jestaedt

Ende August letzten Jahres trafen sich viele Taunussteiner unter dem Motto „Bleischt feiert wieder“ in geselliger Runde um wenigstens ein wenig Flair der eigentlichen Kerb, die auch 2021 der Pandemie zum Opfer fiel, zu genießen.
Der TSV Bleidenstadt hat sich nun entschlossen, seinen Anteil aus dem Erlös dieser zu spenden, und zwar an den SV Dernau und an das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden. Der SV Dernau hat durch die Flutkatastrophe im Ahrtal seine Sportstätte sowie das Vereinsheim, das direkt an der Ahr liegt, sowie alle Sportutensilien verloren. Mit vereinten Kräften haben Mitglieder und viele Helfer damit begonnen, die sportliche Infrastruktur wieder aufzubauen. So haben trotz vieler Widrigkeiten die Fußballmannschaften des SV Dernau ihre Meisterschaftsspiele durchführen können.
„Wir sind sehr dankbar über jede Form der Hilfe, denn wir werden noch lange brauchen, bis Normalität in unser Sportleben eingekehrt ist“, so die Verantwortlichen des SV Dernau. So steht zur Diskussion, dass das Sportgelände an neuer Stelle, und zwar in sicherer Entfernung zur Ahr, gebaut werden soll.
Der 2.Teil des Erlöses geht an das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden, das schon seit vielen Jahren schwerkranke Kinder mit viel Liebe umsorgen und pflegen.
Wir waren uns im Vorstand schnell einig , dass wir den Erlös aus den vergnüglichen Tagen 2021 spenden werden“, so der TSV Vorsitzende Markus Jestaedt, „ zwar hat der TSV auch finanzielle Verluste durch die Pandemie zu beklagen, aber es gibt Menschen, die diese Gelder dringender benötigen als wir.“

Text: Markus Jestaedt
 
 
Facebook Account RSS News Feed