« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 30.03.2022

Sport und Inklusion

Triathlon Limbach

Sport und Inklusion


Von hinten links Oliver Maniera, Vincent Mihm, Corinna Schaal und Ines Borst
Vorne Kinder und Jugend Sportgruppe der TSG Limbach. Foto: Manfred Schmidt


Am 24.03.2022 besuchte der Sportkreis-Ehrenvorsitzender Manfred Schmidt gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Mitarbeiter Vincent Mihm die Kinder und Jugend Triathlon Gruppe der TSG Limbach. Der Anlass des Treffens war das Projekt „Modellregion Sport und Inklusion im Rheingau Taunus Kreis“ des Sportkreises Rheingau-Taunus.

Zunächst wurde der Übungsleiterin Ines Borst und der Jugendwartin Corinna Schaal der TSG Limbach erläutert, was das oben genannte Projekt beinhaltet. Im Anschluss wurde ein Fragebogen ausgefüllt, welcher der Projektgruppe helfen soll einen Überblick, über bereits bestehende Angebote oder mögliche Probleme und Hindernisse innerhalb des Vereines, zu verschaffen.

Die TSG Limbach hat bereits Menschen mit einer Behinderung erfolgreich in den regulären Sportbetrieb eingegliedert und bietet inklusive Sportangebote an. Zudem etabliert der Verein, in Kooperation mit der Max-Kirmse Schule in Idstein, weitere Möglichkeiten, um Menschen mit Behinderungen in den Sport zu inkludieren.

Ein großes Interesse zeigten die Beteiligten bezüglich der Profilerweiterung, welche der Sportkreis  Rheingau-Taunus in Kooperation mit der Sportjugend Hessen im Mai 2022 ausrichtet.

Am Ende des Gespräches berichtet Corinna Schaal, dass es dem Verein gelungen ist, Flüchtlinge aus der Ukraine aufzunehmen und in den Sportbetrieb einzugliedern. Hier zeigt sich, dass Sport auch über Ländergrenzen hinaus und in Notsituationen helfen und binden kann. Text: Vincent Mihm
 
 
Facebook Account RSS News Feed