Energiekrise - Sparmaßnahmen in Vereinen

Von Energiereduktion bis Trinkwasser

 

Der russische Krieg in der Ukraine und die dadurch verursachten Engpässe in der Lieferung von Gas und Öl haben uns vor Augen geführt, wie wertvoll Energie in den nächsten Monaten und Jahren werden wird.

Keiner weiß zu diesem Zeitpunkt, wie schwierig und kostenintensiv die Beschaffung von Energieträgern im Herbst und Winter sein wird, deshalb sollten wir als Sportvereine nicht in Panik verfallen, aber uns auf Krisenzeiten vorbereiten.

Der DOSB, der LSBH und auch die Sportkreise sind mit dem politischen Entscheidungsträger bereits rege im Gespräch und weisen darauf hin, dass nach der gerade überstandenen Krise durch die Pandemie eine neue, mögliche Schließung von Sportanlagen und Schwimmbädern den Sport, seine Vereine und vor allem Kinder und Jugendliche erneut hart treffen würde.

Damit es nicht dazu kommt müssen wir als Sportvereine auch unseren Beitrag dazu leisten, kurz- und mittelfristig den Energieverbrauch in unseren Sportstätten und Sportlerheimen zu senken und unsere Mitglieder für dieses Thema zu sensibilisieren.

„Energie sparen“ heißt das oberste Gebot, das können wir schon mit wenig Aufwand effektiv schaffen.

Der Sportkreis hat einige wertvolle Tipps und Hinweise für euch gesammelt und steht euch natürlich beratend zur Seite. Ansprechpartner im Sportkreis ist Michael Hoyer, mail: michael.hoyer@sk-rtk.com / Tel: 0178 4019216


Im Folgenden möchten wir den Vereinen Anregungen geben, auf welche Art und Weise Energie und damit Kosten gespart werden könnten:

- Viele der Sportstätten sind veraltet und müssen dringend saniert werden. Der Betrieb ist wenig effizient, die Betriebskosten hoch und Vorschriften können nicht mehr eingehalten werden, da die technischen Anlagen veraltet sind. Der Landessportbund Hessen bietet seinen Mitgliedsvereinen und Kommunen daher eine kostenfreie energetische Sportstättenberatung an. Landessportbund Hessen e.V. (landessportbund-hessen.de), und
Öko-Check Flyer lsb h
Wir können jedem Verein, der entsprechende Maßnahmen plant, nur empfehlen, dieses Angebot, einer neutralen Beratung, zu nutzen.

EMPFEHLUNGEN ZUR ENERGIEREDUKTION FÜR SPORTVEREINE des DOSB und der Sportbünde

- Der Landessportbund Hessen hat ein Sonderförderprogramm von Klimaschutz- und Kosteneinsparungsmaßnahmen in Sportvereinen aufgelegt. Die Förderhöhe für diese Maßnahmen beträgt bis zu 2000 Euro pro Verein. Zur Sonderförderung und sonstigen Förderungen für Sportvereine geht es : Landessportbund Hessen e.V. (landessportbund-hessen.de)

- Obersicht der Förderungen in Hessen (Bau- und Sanierungsmaßnahmen) 

- Weitere Informationen zu Förderungen hier auf der Homepage im Bereich "Förderrichtlinien".

 
 
 
Facebook Account RSS News Feed