« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 12.12.2014

Hohe Auszeichnung für Sportkreis und Turngau

Plakette „Anerkannter Stützpunkt – Integration durch Sport“

Hohe Auszeichnung für Sportkreis und Turngau


Frank Esser (l.) und Sarah Hense (r.) von der Hessischen Sportjugend überreichten die Auszeichnung an den Sportkreisvorsitzenden Manfred Schmidt (2.v.l.), Sportkreis-Mitarbeiterin Meral Qajrauoui (Mitte) und den Vorsitzenden des Turngaus Mitteltaunus, Rolf Byron. Foto: MRM

Rheingau-Taunus-Kreis – (MRM) Der Sportkreis Rheingau-Taunus und der Turngau Mitteltaunus wurden kürzlich von der Sportjugend Hessen mit der Plakette „Anerkannter Stützpunkt – Integration durch Sport“ ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung wird das unermüdliche Wirken der beiden Sport-Organisationen in Sachen Integration/Ausbildung von Übungsleiterinnen mit Migrationshintergrund gewürdigt. Die Auszeichnung wurde von dem Sportkreisvorsitzenden Manfred Schmidt, dem Turngauvorsitzenden Rolf Byron und Meral Qajrauoui (Mitarbeiterin Integration im Sportkreis) aus den Händen von Frank Eser dem Vertreter der Sportjugend Hessen in Idstein entgegen genommen.
Die Integrationsarbeit begann im Jahr 2009 - also vor 5 Jahren - durch eine Initiative des damaligen Sportkreises Untertaunus gemeinsam mit dem Turngau Mitteltaunus. Zunächst unter dem Namen „START“ und jetzt unter dem neuen Projektnamen „GIB - Gemeinsam Integration Bewegen“ wurden mittlerweile 36 Übungsleiterinnen und Übungsleiter-Assistentinnen ausgebildet und sind nachhaltig in den Vereinen tätig. Anlässlich des kleinen Jubiläums werden Sportkreis und Turngau eine Broschüre herausgeben, um über die Arbeit der vergangenen fünf Jahre in Sachen „Integration für Frauen“ ausführlich zu informieren.
12.12.2014 Wiesbadener Tagblatt
 
 
Facebook Account RSS News Feed