Inklusion

Inklusionsprojekte und -aktionen

4.3.2019 Menschen mit und ohne Behinderung und über Generationengrenzen hinweg zum gemeinsamen Sport bewegen – das ist Ziel eines neuen Projektes des Landessportbundes Hessen e.V. (lsb h). Unter dem Namen „Stark für Familien – Inklusion im Fußball (er)leben“ sollen insbesondere Familien angesprochen werden, in denen einzelne Personen ein Handicap haben: eine geistige Behinderung, eine Sehschwäche, eine beginnende Demenz, eine Lernbehinderung oder auch ein neues Hüftgelenk. Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt und wird finanziell durch die „Aktion Mensch“ gefördert. Derzeit sucht der Landessportbund hessische Sportvereine, die sich am Projekt beteiligen wollen.

12.2.2019 der Landessportbund Hessen e.V. hat ein kostenloses Handbuch „Inklusion im Sport“ veröffentlicht. Es bietet Vereinen und Verbänden Hilfestellungen bei der Organisation und Durchführung inklusiver Veranstaltungen im Sport. Interessierte können das Handbuch unter www.landessportbund-hessen.de als digitale Version herunterladen oder kostenlos in gedruckter Form bestellen.

8.11.2018 Inklusion - Das Thema geht uns alle an!
30.11.2015 Pressemitteilung des lsbh "Landessportbund und Hessisches Innenministerium unterzeichnen Absichtserklärung"
28.11.2015 - 29.11.2015 2. HBRS Sportkongress mit dem Thema Inklusion "Jeder ist willkommen"
1.8.2015 Thema 
Neues Ausbildungsangebot "Profilerweiterung Inklusion im Sport, Schwerpunkt Kinder/Jugendliche
23.5.2015 Netzwerk-Treffen des HBRS e.V. Inklusion - Gemeinsam zum Ziel (Flyer)

9.12.2014 Der Landessportbund und Sportjugend Hessen bieten ab dem kommenden Jahr in Wetzlar mehrmals
eine Ausbildung Profilerweiterung Inklusion mit dem Schwerpunkt Kinder/Jugendliche an.
Die Ausbildung richtet sich an alle Übungsleiter/-innen und Trainer/-innen, Lehrer/-innen mit Facultas Sport
sowie Motologen/-innen, Motopäden/-innen, Erzieher/-innen und Soziale Fachkräfte.
Sie umfasst 30 Lerneinheiten, findet i.d.R. an zwei Lehrgangswochenenden in Wetzlar statt
und wird als Lizenzverlängerung für die B- und C-Lizenz anerkannt. 
Die Ausbildung wird von der KfW Stiftung gefördert. Im Rahmen dieser Förderung ist die Teilnahme
in 2015 für 111 Interessenten gebührenfrei. In den Jahren 2016 und 2017 ist das für je 66 Ausbildungsplätze möglich. 
 
 
Facebook Account RSS News Feed